Montag, 14. Januar 2013

Der Start ins neue Jahr

Beruflich läuft das gerade alles nicht so, wie geplant. Eigentlich sollte ich zum 15.01. einen neuen Job beim Premium-Automobilhersteller beginnen, für den ich die letzten 2,5 Jahre recht erfolgreich selbstständig tätig war. Nach langem Hin und Her stellt sich der Betriebsrat quer und letzte Woche Donnerstag habe ich dann erfahren, dass es vermutlich doch nicht klappt. Super. 5 Tage vor dem Start. Ich bin aus allen Wolken gefallen und habe die Welt nicht mehr verstanden. Panik hat sich breit gemacht.

Heute, nach einem (trotzdem) schönen Wochenende mit nicht allzu viel Grübelei, sehe ich überhaupt nicht mehr schwarz. Klar, das ist doof gelaufen und ich muss nun schnell etwas anderes finden, aber wer weiß, wozu es gut ist? Mit der Einstellung habe ich heute früh die Augen aufgeschlagen.

Manchmal gibt es ganz wunderbare Schicksalsfügungen. Ich habe am Wochenende einen ehemaligen Geschäftspartner angeschrieben und um ein Referenzschreiben über unsere gemeinsame Zeit gebeten und als ich heute mein e-mail Postfach geöffnet habe, war da eine wundervolle Mail, aus der sich quasi eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch für einen seeeehr spannenden Job ergeben hat.

Gedrückte Daumen nehme ich übrigens sehr gerne entgegen :-).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen