Dienstag, 16. Oktober 2012

Pinselliebe

Bisher habe ich einen schnöden, flachen Foundationpinsel benutzt (zuletzt den von Ebelin, der mir übrigens besser gefallen hat als ein ganz teurer, den mir meine Visagistenfreundin vererbt hat). Das Ergebnis war ok, aber richtig glücklich und zufrieden war ich nie damit. Deswegen halte ich schon seit einer ganzen Weile die Augen nach einem guten Flat Top Kabuki offen, denn ich habe mir Großes davon versprochen. Ich wollte ein streifenfreies, natürliches Ergebnis und dennoch gute Deckkraft durch Schichten erzielen können, ohne dass der Teint später fleckig aussieht.

Die Pinsel von Real Techniques haben mich sehr interessiert, aber da die Beschaffung sich nicht ganz einfach gestaltet und ich nicht sicher wusste, ob ich mit dem Pinsel überhaupt klar kommen werde, sollte es lieber einer werden, den ich problemlos und ohne horrende Lieferkosten erstehen konnte und der kein Vermögen kostet. Sigma kam mir in den Sinn, aber dann bin ich auf Youtube auf die leniBrushes aufmerksam geworden und habe entschieden, dass es der LBF01 sein muss. Nun war er wochenlang ausverkauft und ich schon so entnervt, dass ich doch den Sigma nehmen wollte, aber vor ca 2 Wochen konnte ich endlich zuschlagen! Mittlerweile ist er leider wieder vergriffen, aber ich mache euch trotzdem die Nase lang, denn das Warten hat sich sowas von gelohnt!

Mein Einkauf bei Kosmetik4less:


Wenn man schonmal dabei ist, kann man auch direkt ein paar Wimpern und neuen Kleber kaufen, damit sich das Porto lohnt.


Links der leniBrush, rechts der Tapered Kabuki F86 von Sigma, den ich zum Konturieren gekauft habe. Beide sind unglaublich weich und großartig in der Handhabung. Dem leniBrush merkt man den etwas günstigeren Preis in keiner Hinsicht an.


Die Spitze eignet sich perfekt, um die Wangen zu konturieren.


Wirklich zwei super Pinsel von bester Qualität. Ich habe ja schon oft über meine Problemhaut gejammert, aber der leniBrush schafft das, was ich nicht für möglich gehalten habe: er zaubert mir einen ebenen Teint, der zudem echt natürlich aussieht. Ich kann die Foundation, da wo nötig, in einer zweiten Schicht auftragen und klopfe sie dort mit dem Pinsel sanft ein. Ich erziele mit der Methode eine wirklich gute Deckkraft (auch bei leichten Foundations) und bin total begeistert. Jeder, der Hautprobleme hat, weiß, wie sehr einem das auf´s Gemüt schlagen kann und ich bin so froh, dass ich nun eine Foundationroutine gefunden habe, mit der ich mich wohl fühle. Vorher habe ich eher stark deckende Foundations benutzt, aber in Kombination mit dem Pinsel reicht mir eine leichte vollkommen aus.

Kommentare:

  1. kosmetik4less hat auch einen ebay shop, dort kann man den pinsel auch erwerben: http://www.ebay.de/itm/lenibrush-Flat-Top-Kabuki-LBF01-/370613637516?pt=DE_Beauty_Make_Up_Make_Up&hash=item564a4b518c#ht_1507wt_1185

    AntwortenLöschen
  2. Ach, danke, das wusste ich noch nicht :-).

    AntwortenLöschen