Donnerstag, 26. Januar 2012

Microdermabrasion V / Visionnaire Serum von Lancôme

... habe ich abgesagt. Meine Haut war Anfang dieser Woche nicht in der Verfassung, sich "quälen" zu lassen und da eine leichte Behandlung das Gleiche kostet wie eine starke, habe ich mir das Geld gespart. Ich war wirklich verzeifelt die letzten 2 Wochen und hatte quasi die Nummer meines Dermatologen schon gewählt, um endlich eine Akne-Behandlung einzufordern.

Wenn ich Bilanz ziehe kann ich nur sagen, dass ich die letzten Monate sehr viel Geld bezahlt habe, sich mein Hautbild aber nicht dauerhaft verbessert hat. Ich habe zwar feinere Poren und einen ebenmäßigeren Teint (zwischen den Unreinheiten), aber den Effekt hätte ich evt. auch durch normale Reinigungsbehandlungen erzielt, die nur die Hälfte der Mikrodermabrasion kosten. Ich glaube, dass Mikrodermabrasion eine tolle Sache ist, wenn man Aknenarben und kleinen Fältchen zu Leibe rücken und sein Hautbild verfeinern möchte. Bei bestehender Akne, auch bei ganz leichter, oder dem Hang zu Unreinheiten kann ich sie nicht empfehlen, da ich leider keine Besserung feststellen konnte und, im Gegenteil, plötzlich Unterlagerungen hatte, mit denen ich vorher nicht zu tun hatte.

Den Dermatologen habe ich erst einmal aber nicht in die Pflicht genommen, weil ich Anfang der Woche in letzter Instanz doch meine Pflege noch einmal umstellen wollte. Ich benutze seit Dezember das "Visionnaire" Serum von Lancôme, weil die Werbung sehr vielverpsprechend klang und auch die Douglas-Frau nichts Negatives zu berichten hatte. Meine Liebe zu Seren habe ich durch das "Mega Mushroom" Serum von Origins entdeckt, dessen 5ml Probe mich total angefixt hatte (ich habe hier auch schon darüber berichtet). Jedenfalls ist das Origins Serum sehr toll, aber auch sehr reichhaltig. Als sich die Probe dem Ende neigte, habe ich mich bei Douglas beraten lassen, von meiner Erfahrung mit dem Origins Produkt berichtet und letztendlich das Lancôme Produkt mit nach Hause genommen. Nun war meine Haut aber so gereizt und das Serum so parfümiert, dass ich es schon in der letzten Woche intuitiv weg gelassen habe. Wie ich schon berichtet habe, konnte ich ohnehin keine wirkliche Pflegewirkung erkennen und ich wollte lieber auf Nummer Sicher gehen und die Haut nicht zusätzlich strapazieren. Seit Anfang dieser Woche benutze ich die Reste des Origins Pröbchen und meine Haut ist eine andere. Ohne Witz, dieses Serum hat eine unglaublich beruhigende und heilende Wirkung und meine Entzündungen sind alle abgeklungen. Die Unterlagerungen und die verstopften Poren habe ich weiterhin, aber dagegen werde ich nun nur noch mit herkömmlichen Reinigungsbehandlungen vorgehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen