Donnerstag, 22. Dezember 2011

Microdermabrasion III

Ich möchte eigentlich gerne erst einmal auf Holz klopfen, bevor ich berichte. Aber ich hoffe, dass ich trotzdem von der goßen Heimsuchung verschont bleibe, auch wenn ich nun erzähle, dass sich meine Gesichtshaut laaaaangsam zu normalisieren scheint.

Die Sitzung war nicht heftiger als die davor, aber am Abend und am nächsten Tag sah ich ziemlich übel aus. Der 2. Tag danach war auch noch nicht der Normalzustand (meine Haut war rot, gereizt und hat sich wie bei schlimmem Sonnenbrand angefühlt), aber heute fühle ich mich schon viel wohler in meiner Haut. Einen Pfirsichteint werde ich wohl nie haben, aber das Hautbild wird langsam ebener und die typischen Unreinheiten, die bei mir am 2. oder 3. Tag nach der Behandlung kommen, werden weniger. Insgesamt kann ich zumindest sagen, dass ich mich ungeschminkt nicht mehr in Grund und Boden schäme. Na, das ist doch schonmal was.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen