Sonntag, 6. November 2011

Sonntagsschnipsel

Da ist die Urlaubswoche quasi schon wieder vorbei und wirklich entspannt oder erholt fühle ich mich nicht. Klar, schlecht war´s nicht (und besser als Arbeit allemal), aber so, wie ich mir das vorgestellt habe, war es überhaupt nicht. Paartechnisch hätte es wirklich besser laufen können. Irgendwie haben wir uns manchmal ziemlich angenervt.

Aber ein paar schöne Dinge gab es auch. Wir haben viel gespielt und auch gefaulenzt, waren leider nur ein bisschen draußen, haben viel Tee getrunken und Kekse geknabbert, haben viele nette Leute gesehen und die weniger netten auch ganz gut ausgehalten.

Freitag haben der Mann und ich ein Nachgeburtstagsshopping gemacht. Ich habe nur sinnvolle Sachen gekauft, auch wenn das nicht so viel Spaß macht, wie hübsche aber unvernünftige Dinge zu kaufen. Ich habe endlich einen Wintermantel gefunden, den ich nicht super hässlich finde und der warm hält. Ein paar vernünftige Brooks Laufschuhe, für die ich schon lange viel zu geizig war und nun mit Knieproblemen büße, sind nach einer Laufbandanalyse im Fachladen ausgesucht worden und werden mir nun nach Hause geschickt, weil die Größe nicht vorrätig war. Das Laufgefühl ist ein komplett anderes und ich freue mich schon wahnsinnig auf die erste Runde.

Freitag habe ich das Geburtstagsgeschenk meiner Mutter und meiner Oma eingelöst und habe mein erstes EMS Training absolviert. Man bekommt einen dünnen Anzug an und wird verkabelt. Ein Personaltrainer stellt den Strom für jede Muskelgruppe individuell ein (so, dass man es noch gut aushalten kann) und macht dann 20 min lang verschiedene Übungen vor, die man nach macht und somit gegen den Strom arbeitet. Während des Trainings wird der Strom hochreguliert, so dass man am Ende schon merkt, dass man etwas getan hat. Der Vorteil ist, dass man tatsächlich selbst entscheiden kann, wo man an Umfang zumehmen und wo man abnehmen möchte. Z.B. kann man die Oberschenkelmuskulatur aufbauen ohne dicke Waden zu bekommen. Es sieht zwar unglaublich komisch aus und fühlt sich auch irre merkwürdig an, aber hat schon Spaß gemacht und soll sehr effektiv sein. Ich würde mein normales Sportprogramm nicht dadurch ersetzen wollen, weil man sich nicht richtig ausgepowert fühlt, aber ich bin trotzdem sehr neugierig auf die Resultate und werde gerne hier berichten. Am Dienstag ist der nächste Termin und dann werden alle Körperumfänge und -fettanteil gemessen und in regelmäßigen Abständen kontrolliert, um die Ergebnisse festzuhalten. Ich hatte gestern tatsächlich so etwas wie Muskelkater, die Muskeln arbeiten also definitiv (dumm war, gestern noch das ganz normale Samstagssportprogramm durchzuziehen. Heute kann ich keine Treppen mehr runter laufen, oder in die Knie gehen. Muskelkater!!!). Nach dem Training habe ich mir alleine einen netten DVD Abend gemacht, da der kleine Mensch auswärts genächtigt hat und der Mann arbeiten musste. Gesnackt habe ich nur Schwarzbrot und Rohkost, wahrscheinlich motiviert durch den Sport.




Geschaut habe ich Shoppen und Männerherzen 1. Ganz amüsant anzuschauen, wobei mich beide nicht aus den Socken gehauen haben.

Samstag gab es Spontanbesuch von meiner besten Freundin und ihrem Freund und wir haben abends sehr nett zusammengesessen, gegessen, getrunken und viel erzählt. Ich hatte die Daten total durcheinander geschmissen und eigentlich erst nächstes Wochenende mit Besuch gerechnet, aber so war es eine schöne Überraschung und ich habe mich sehr gefreut, sie mal wieder hier gehabt zu haben.

So, nun aber wirklich zu den sonntäglichen Schnipseln.

Lackiert: noch einmal "Tickle my France" von Opi und auf kurzen Nägeln gefällt er mir viiiiel besser.




Genäht: habe ich wieder nichts. Momentan fehlt mir etwas die Motivation.

Gegessen: Einen Hühnchenschmortopf nach einem (Kaninchenschmortopf-) Rezept von Jamie Oliver mit jungen Kartoffeln und grünem Salat. Hier sieht man nur Kartoffeln mit Sauce, das Huhn ist schon klein und vom Knochen gelöst. Konnte mal wieder nicht abwarten...
Gehört: Viel Radio und sonst das Übliche.

Gelesen: Die Instyle, ein bisschen Neon und immer noch "Never Knowing". Auch zum lesen fehlt mir gerade die nötige Ruhe.

Gesehen: Die letzten Folgen der 3. Staffel "Doctor´s Diary" und Der letzte schöne Herbsttag. Ein super Film! Empfehlenswert für jeden, der schon eine Weile in einer Beziehung steckt. Ich habe mich dabei ertappt, wie ich ständig nicken musste und hätte der Mann neben mir gesessen, wäre es ihm sicher ähnlich gegangen. Keine richtige Komödie, aber ehrlich und echt und geschmunzelt habe ich auch viel.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen