Freitag, 23. September 2011

Endspurt vor dem Wochenende

Nachdem ich gestern vor lauter Ärger noch fast verrückt geworden bin, kann ich heute wieder ganz sachlich über den h&m Online Shop schimpfen. Mein Kleid, das ich morgen (!) zur Hochzeit meiner guten Freundin tragen wollte und welches ich schon letzte Woche Donnerstag (!) bestellt habe, wurde noch nicht einmal losgeschickt, wie ich gestern in meinem Mitgliedsbereich des Shops einsehen konnte. Mir wäre es immer noch möglich gewesen, den Warenkorb zu verändern und das obwohl beide Artikel bei der Bestellung lieferbar waren. Ich bin aus allen Wolken gefallen, weil das nun unweigerlich bedeuten muss, dass das Kleid auf gar keinen Fall bis morgen Vormittag hier sein kann. Abgesehen davon, dass ich sehr enttäuscht bin, weil ich das Kleid gerne getragen hätte, hat mich dieser Umstand vor das große Problem gestellt, bis morgen Vormittag ein komplett neues Outfit zu besorgen, was schlecht ist, wenn man seine Zeit schon ganz anders verplant hat- hochzeitsfeiertaugliche Kleider findet man schließlich nicht an jeder Straßenecke und passen sollen sie schließlich auch noch.

Jedenfalls musste mein Fitnesskurs dran glauben *schnief*, weil ich die Zeit dringend mit Gruppenchat (zur Kleider-Beurteilung durch die Freundinnen) und Kleidersuche bei Amazon verbringen musste. Das Ergebnis ist, dass mir gegen einen Aufpreis von 10 Euro (ich bin Amazon Prime-Kunde, sonst wäre es mehr gewesen) heute noch zwei Kleider zugestellt werden, von denen hoffentlich eins passt. Ehrlich, so viel Stress wegen eines solchen Anlasses braucht doch kein Mensch und mir ist dieser ganze Heiopei viel zu viel, aber ich weiß, wie wichtig meiner Freundin dieser Tag ist und dass sie sehr detailverliebt ist und großen Wert auf die Outfits legt. Das "neue" Kleid ist hübsch, aber längst nicht meine erste Wahl und eigentlich etwas langweilig. Das Mango Kleid, was ich als Notlösung bestellt hatte, war übrigens schon Dienstag da und ist auch ganz hübsch, aber von der Farbe her doch etwas zu hell und mein Hintern sieht darin ohne Strumpfhose aus, wie eine kurvige Hügellandschaft :-(.

So, jetzt schreibe ich schnell einen Einkaufszettel, stürme zusammen mit den ganzen Rentnern den Supermarkt, besuche den Pilateskurs und mache anschließend noch etwas Ausdauertraining, gehe in Ruhe in die Sauna, mache mich danach alltagstauglich, düse nach Hause und wasche bergeweise Wäsche, instruiere den Mann in seiner Mittagspause telefonisch beim Hemden-Kauf und bekomme um 13 Uhr Besuch von meinem Bruder und meiner Mama, mit denen ich gemeinsam den kleinen Menschen abholen gehe. Tschakka, los geht´s!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen