Freitag, 23. September 2011

Endspurt vor dem Wochenende

Nachdem ich gestern vor lauter Ärger noch fast verrückt geworden bin, kann ich heute wieder ganz sachlich über den h&m Online Shop schimpfen. Mein Kleid, das ich morgen (!) zur Hochzeit meiner guten Freundin tragen wollte und welches ich schon letzte Woche Donnerstag (!) bestellt habe, wurde noch nicht einmal losgeschickt, wie ich gestern in meinem Mitgliedsbereich des Shops einsehen konnte. Mir wäre es immer noch möglich gewesen, den Warenkorb zu verändern und das obwohl beide Artikel bei der Bestellung lieferbar waren. Ich bin aus allen Wolken gefallen, weil das nun unweigerlich bedeuten muss, dass das Kleid auf gar keinen Fall bis morgen Vormittag hier sein kann. Abgesehen davon, dass ich sehr enttäuscht bin, weil ich das Kleid gerne getragen hätte, hat mich dieser Umstand vor das große Problem gestellt, bis morgen Vormittag ein komplett neues Outfit zu besorgen, was schlecht ist, wenn man seine Zeit schon ganz anders verplant hat- hochzeitsfeiertaugliche Kleider findet man schließlich nicht an jeder Straßenecke und passen sollen sie schließlich auch noch.

Jedenfalls musste mein Fitnesskurs dran glauben *schnief*, weil ich die Zeit dringend mit Gruppenchat (zur Kleider-Beurteilung durch die Freundinnen) und Kleidersuche bei Amazon verbringen musste. Das Ergebnis ist, dass mir gegen einen Aufpreis von 10 Euro (ich bin Amazon Prime-Kunde, sonst wäre es mehr gewesen) heute noch zwei Kleider zugestellt werden, von denen hoffentlich eins passt. Ehrlich, so viel Stress wegen eines solchen Anlasses braucht doch kein Mensch und mir ist dieser ganze Heiopei viel zu viel, aber ich weiß, wie wichtig meiner Freundin dieser Tag ist und dass sie sehr detailverliebt ist und großen Wert auf die Outfits legt. Das "neue" Kleid ist hübsch, aber längst nicht meine erste Wahl und eigentlich etwas langweilig. Das Mango Kleid, was ich als Notlösung bestellt hatte, war übrigens schon Dienstag da und ist auch ganz hübsch, aber von der Farbe her doch etwas zu hell und mein Hintern sieht darin ohne Strumpfhose aus, wie eine kurvige Hügellandschaft :-(.

So, jetzt schreibe ich schnell einen Einkaufszettel, stürme zusammen mit den ganzen Rentnern den Supermarkt, besuche den Pilateskurs und mache anschließend noch etwas Ausdauertraining, gehe in Ruhe in die Sauna, mache mich danach alltagstauglich, düse nach Hause und wasche bergeweise Wäsche, instruiere den Mann in seiner Mittagspause telefonisch beim Hemden-Kauf und bekomme um 13 Uhr Besuch von meinem Bruder und meiner Mama, mit denen ich gemeinsam den kleinen Menschen abholen gehe. Tschakka, los geht´s!

Donnerstag, 15. September 2011

Ein Party-Marathon

... ist dieser September! Vor zwei Wochen wurde die erste meiner Freundinnen 30, letztes Wochenende haben wir den Junggesellinenabschied einer anderen guten Freundin gefeiert, dieses Wochenende wird meine beste Freundin 30 (und wird das auch gebührend feiern) und nächstes Wochenende wird im Freundeskreis kirlich und sehr groß geheiratet.

Nicht nur, dass man kein Wochenende Paus hat um sich zu regenerieren und jede Menge Geld für jede Menge großer Geschenke ausgeben muss, nein, ich muss mir auch jede Menge tolle Anziehsachen kaufen und ein Friseurbesuch war auch unumgänglich! Fakt ist, ich bin jetzt schon sehrsehrsehr arm, aber ich habe auch verdammt viel Spaß! Online Shopping sei dank, habe ich eben auch ein Kleid entdeckt, was mir für die Hochzeitsfeier sehr gut gefallen könnte. Es ist dieses und auch wenn ich nicht gerne bei h&m einkaufe, weil die Qualität doch oft zu wünschen lässt, habe ich mich auf den ersten Blick verliebt. Dazu plane ich blickdichte Strümpfe und schwarze Pumps zu tragen. Gefällt es euch? Bei Mango bin ich auch fündig geworden und habe zur Sicherheit auch dort noch ein Kleid bestellt, aber das ist vermutlich von der Farbe zu hell und ich möchte der Braut in keinem Fall farblich Konkurrenz machen.

Man merkt, dass wir ein gewisses Alter erreichen. Plötzlich (wie ist das nur passiert und vor allem- wo ist die Zeit geblieben???) werden alle 30, heiraten und kriegen bald bestimmt viiiiele Babies. Und dann lebten sie glücklich bis...(der erste Wachstumsschub kommt, oder die Blähungen oder der erste Zahn. Wie gut, dass wir das schon alles hinter uns haben)

Dienstag, 13. September 2011

Jetzt

X-Factor und Mojito-Time... ich freu mich!!!

Freitag, 9. September 2011

Freitagskram

Freitags zu arbeiten ist doof. Normalerweise habe ich freitags frei, aber da ich die letzten 3 Wochen Urlaub hatte und diese Woche auch erst am Mittwoch im Büro aufgetaucht bin, wollte ich mal nicht so sein. Dennoch hatte ich das Bedürfnis mir auch die gleiche Art und Weise Luft zu verschaffen, wie es der (mir unbekannte) Mitarbeiter einer Kölner Grafikagentur letzte Woche Freitag gegen 19 Uhr mit einem regelrechten Befreiungsschlag sehr imposant getan hat, dem wir auf dem Weg zu Brasilianer über den Weg gelaufen sind. Dieser sprang mit einem großen Satz die Eingangsstufen des Gebäudes hinunter auf die Straße und ließ ein inbrünstiges und sehr lautes: "Wochenende" ertönen. Das kann ich Freitag Mittag in meiner Provinz vor dem seriösen und weniger hippen Unternehmen, für das ich arbeite, natürlich nicht machen, aber ich habe das Gleiche nicht minder inbrünstig, nur etwas viel leiser, zwischen zusammengebissen Zähnen hindurch gezischt.

Mein Kleiderschrankinhalt hat Zuwachs bekommen. Ich habe heute ca 15(!) Jeans anprobiert, wie verrückt geschwitzt und sah nur in 2 nicht richtig superdoof aus, das hat dafür aber auch sehr viel gekostet. Ich bin nicht kaufsüchtig, nicht dass ihr das denkt, ich bin einfach zu doof gescheit einzukaufen und besitze unheimlich viel Zeug, dass sich nicht gut kombinieren lässt. Ich trage z.B. unheimlich gerne schwarze Leggings oder blickdichte Strumpfhosen mit Stiefeln und bequemen Kleidern, langen Pullis oder Longtops, denn ich habe gute Beine, dafür aber etwas Hüftspeck. Leider reicht kaum eines meiner Oberteile  über den Po, weil ich grundsätzlich zu mittellangen (gern etwas voluminöseren) Oberteilen greife, die man nur zu Hosen tragen kann. Also besitze ich viele Stiefel und Leggings, aber habe nichts für Obenrum. Alternative: zu den vielen mittellangen und auch durchaus hübschen Oberteilen eben Jeans tragen. Ich habe aber nur 2 Jeans, die man auch im Büro tragen kann, ich liebe Jeans nämlich eher sportlich oder ausgefallen und beides ist nicht bürotauglich (deshalb auch der Einkauf heute). Trage ich also Jeans und Oberteil habe ich aber wiederum ein Schuh-Problem, denn Stiefel und Jeans passt meist nicht, weil das so komische Beulen unter den Knien macht und kaum eine Hose in die Stiefel passt. In meiner Freizeit trage ich am liebsten Chucks, aber die gehen auf der Arbeit eigentlich nicht und kommen nur dann zum Einsatz, wenn ich mal richtig frustriert und abgenervt bin, also ist meine Schuhauswahl für´s Büro auch relativ überschaulich.

So schwer kann das doch eigentlich nicht sein! Ich sehe ständig Frauen, die tragen, was mir gefällt und die müssen ja auch irgendwo einkaufen, aber sobald ich im Geschäft stehe, setzt irgendein Automatismus ein, der mich dumm einkaufen lässt. Und so stehe ich jeden Abend auf´s Neue vor dem Kleiderschrank und finde nichts Passendes für den nächsten Arbeitstag. Einen Fortschritt habe ich allerdings schon gemacht: eine neue Jeans passt zumindest in die Stiefel, wenigstens etwas...

Dienstag, 6. September 2011

Es gibt solche Kinder...

... bei denen man sehr, sehr froh ist, dass sie irgendwann wieder nach Hause gehen *aaaarggghh*. Mein Sohn hat heute ein solches zu Besuch und ich zähle die Stunden bis der Mann nach Hause kommt und ich mich verkrümeln kann. Ich weiß, der Junge kann nichts dafür, aber ich hasse, hasse, hasse Klugscheißer und dieser ist ein Paradebeispiel für einen 8 jährigen Besserwisser, der aber eigentlich null Ahnung hat und zudem auch noch unglaublich frech und anmaßend ist. Schickt mir jemand ein paar Nerven?

Ich verbarrikadiere mich jetzt mit Pfefferminz-Hagebutten-Tee im Wohnzimmer und lese (in der Hoffnung, dass das Wetter sich noch eine Weile hält und die beiden gaaaanz lange draußen spielen können).

Montag, 5. September 2011

Genähtes

Ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber die Mutter hat sich sehr über die zwei Utensilios gefreut, die ich gestern und heute noch schnell zusammengezimmert habe und die nun ihr neues Bad verschönern werden.






 Das Futter ist aus Wachstuch und der Außenstoff ist ein Gardinenrest von Ikea. Utensilios sind leider bisher das Einzige, was ich hinbekomme, ohne sehr viel dabei zu fluchen.

Erstaunt habe ich heute festgestellt, wie viele Stunden so ein Tag hat und was man tatsächlich doch so alles an einem solchen schaffen kann, wenn man die Kaffe-Internet-Pausen einmal ausfallen lässt. Ich habe neben dem Genähten nämlich noch beinahe meine ganze Hütte (samt Fenster!) geschrubbt und einen mehrstündigen Kaffeeklatsch mit meiner (leider bald Ex-) Arbeitskollegin gehalten und habe mich dabei noch nicht mal sehr gehetzt. Schon im Urlaub habe ich mir (wie jedes Mal) vorgenommen, zukünftig weniger Zeit online zu verbringen und bin (wie jedes Mal) positiv überrascht, wie viel Energie und Kapazität ich habe, wenn ich mich nicht mit Facebook oder einer ausgedehnten Bloggerrunde beschummel. Mal schauen, wie lange ich es dieses Mal durchhalte :-).

Sonntag, 4. September 2011

Hello again

Wir sind wieder da (eigentlich schon seit Dienstag, aber momentan bin ich höchstens eine Stunde am Tag im Netz unterwegs) und haben den Urlaub sehr genossen. Sonne, Strand und Meer waren ganz wunderbar und eine gute Entschädigung für diesen bescheidenen Sommer. Wenn wir nicht weggefahren wären, hätte ich Petrus dieses Wetterchaos sicher auch sehr übel genommen.

Der Alltag hat uns glücklicherweise noch nicht so ganz wieder und so haben wir diese Woche noch die freie Zeit genutzt, um die Wohnung etwas aufzuhübschen, mit den Lieblingsnachbarn dekadent zu Abend zu essen, ganz viele DVDs anzuschauen und heute das Straßenfest zu besuchen- all das, bevor die Schlechtwetterfront bei uns angekommen ist. Jetzt geht es hier gerade richtig los mit Platzregen und Sturm und wir sind sehr froh, im Trockenen zu sitzen. Ich schnappe mir gleich Komissar Harry Hole und dessen 4. Fall und verkrümel mich mit Ingwer-Tee eine Runde auf´s Sofa und vielleicht suche ich auch noch ein paar hübsche Urlaubsfotos für euch raus.