Montag, 8. August 2011

Zwischenbericht Gesichtspflege/ Hormonumstellung

Mittlerweile merke ich beides ganz deutlich und ich bin sehr, sehr froh, zeitig die Pflege gewechselt zu haben, sonst würde ich sicher noch viel schlimmer aussehen.

Momentan sprießt und glänzt es in meinem Gesicht, dass es nicht mehr feierlich ist und ich muss konsequent schwere Geschütze auffahren, um meine Haut einigermaßen im Griff zu behalten. Der Mattifying Moisturizer leistet mir dabei gute Dienste und auch mit der Clarifying Lotion bin ich nach wie vor sehr zufrieden, dennoch bin ich von reiner Haut momentan in etwa so weit entfernt, wie wir in Deutschland von sommerlichen Temperaturen. Mehrere Masken in der Woche, häufigeres Peelen und ab und zu auch eine Runde Solarium, sind neben Zink-Tabletten leider gerade unerlässlich. Ich hoffe aber, dass die Verschlechterung auch zyklusbedingt ist und sich somit hoffentlich nächste Woche wieder etwas reguliert.

Weil ich gerade also so ein bisschen *hüstel* unzufrieden mit meinem Erscheinungsbild bin, konnte ich nicht umhin, in der örtlichen Parfümerie stöbern zu gehen und etwas zu suchen, was mich ein bisschen tröstet. Ja, die örtliche Parfümerie ist mein neues Beutegebiet geworden, da ich momentan sowohl Douglas als auch Fabiani boykottiere, weil ich mich dort in letzter Zeit nur noch schlecht (wenn überhaupt) beraten gefühlt habe. Die Verkäuferin in der kleinen aber feinen Pafümerie um die Ecke, war jedenfalls sehr freundlich und motiviert und hat dazu auch noch Ahnung von den Produkten gehabt.

Der Translucent Powder von Shiseido reizt mich schon eine Weile und da ich ihn und seine hochgelobte mattierende Wirkung gerade wirklich gut gebrauchen kann, ist er, neben einem neuen Puderpinsel von da Vinci, in mein Körbchen gewandert. Zudem hat mir die Verkäuferin ziemlich überzeugend den Oil-free Bronzer in "1 light" ans Herz gelegt und ihn mir auch direkt aufgetragen. Das Ergebnis weniger Pinselstriche hat mich so absolut überzeugt, dass ich auch davon nicht die Finger lassen konnte.


Links der Bronzer, rechts Translucent Powder.







 Die Textur ist hauchzart und verschmilzt wunderbar mit der Haut. Das Ergebnis ist überhaupt nicht weiß, dafür herrlich matt (und das angeblich auch über viele Stunden). 7g kosten ca 37 Euro.








Man sieht den Bronzer auf dem Foto leider kaum. Auch er ist sehr, sehr fein und samtig und eher matt. Nur bei bestimmtem Lichteinfall schimmert er ein ganz winziges bisschen. Aufgetragen ist er matt und ich glitzere nicht. 12g kosten ca 39 Euro.

Beide Produkte sind nicht komedogen.

Der Puderpinsel ist mein erster da Vinci Pinsel. Er ist aus Ziegenhaar und oval geformt. Der Pinsel ist schön weich, bietet aber ausreichend Widerstand und gibt auch gut Puder ab. Die Größe ist für mich optimal und bei einem doch recht stolzen Preis von gut 30 Euro hoffe ich, dass ich lange Freude an ihm haben werde.





Und nun bin ich für´s erste doch recht gut mit Puder ausgestattet und freue mich darauf, morgen früh auch alles ausführlich auszuprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen