Dienstag, 14. September 2010

Schnipsel

- Kopfchaos herrscht mehr denn je und paart sich mit bleierner Müdigkeit, was akute Übellaunigkeit zur Folge hat, aber auch eine merkürdige Form der Entspannung mit sich bringt. Komisches Gefühl.

- ich kann wieder lesen und habe nicht ständig das Gefühl, mich mit sinnlosen sinnigen Dingen beschäftigen zu müssen. Schönes Gefühl.

- die Arbeit läuft ok, mir wird aber stetig klarer, dass ich das sicher nicht die nächsten 10 Jahre noch machen möchte. Noch gar kein definiertes Gefühl.

- die fixe Idee macht mir momentan mehr Angst als Freude. Ich habe keine Ahnung, ob das was ist, oder ob es mir nur zeigt, dass das was ist, Nichts ist. Auf jeden Fall ist es also für irgendetwas gut. Beruhigend.

- ich will Sushi selber machen. Dringend.

- meine Pläne bezgl. Haushaltsführung vernebeln langsam ein bisschen. Der Arbeitsalltag lässt wenig Raum für Struktur (oder Perfektionismus?). Noch läuft alles halbwegs gut, aber mehr nachlassen sollte ich nicht.

- morgen gibt´s das erste Verlagsmeeting seit dem Fiasko. Ich bin sehr gespannt.

- die Beziehung ist nicht sehr bezogen. Wir wurschteln zur Zeit mehr nebeneinander her, als miteinander zu leben. Also klar, wir leben miteinander, aber nicht so richtig miteinander. Schade, aber für mehr fehlt auf beiden Seiten gerade die Energie. Ich hoffe ganz doll, das ändert sich in absehbarer Zeit.

So, jetzt seid ihr halbwegs up to date. Ach so, immer noch keine Klämmerchen :-).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen