Samstag, 15. August 2009

Schon wieder Wochenende

Und ich genieße die Stille. Der kleine Mensch spielt draußen, der Mann ist in der Stadt und besorgt Geschenke für die Einschulung am Dienstag. Und ich, ich versuche verzweifelt den Rand meines 1000 Teile Puzzles mit dem Anlitz von da Vinci´s Mona Lisa fertig zu kriegen. Nicht lachen! Das ist auch für passionierte Puzzler kein leichtes Unterfangen, aufgrund der ganzen Brauntöne.

Die letzten Tage waren wieder relativ turbulent (was meinem Seelenleben zuzuschreiben ist) und langsam frage ich mich wirklich, ob ich mitten in einer Art Midlifecrisis stecke, die mich dazu treibt alles, aber auch wirklich alles, an meiner Beziehung in Frage zu stellen (die StudiVZ Gruppen "Zufrieden sein ist nicht mein Stil" und "Ich bin nicht kompliziert sondern eine Herausforderung" könnten also eigens für meine Wenigkeit erfunden worden sein). Da ist aber definitiv etwas, was dem Mann hoch anzurechnen ist: er erträgt mich mit eiserner Geduld, ohne zu murren und zu klagen. Dieser beziehungstechnische Seegang hat sicher auch Vorteile, zumindest macht er ganz klar, dass wir uns keinesfalls egal sind. Der gestrige Abend war jedenfalls sehr schön und wir waren uns sehr nah.

Heute Abend geht´s auf eine Motto-Party (gibt´s sowas wirklich noch?) meines Geschäftspartners und ich bin noch völlig uninspiriert, was mein Outfit angeht. Der Mann weiß noch gar nichts von seinem Glück - der wird auch erst im Auto informiert, sonst meldet er sich nämlich krank ;-). Das Motto ist der Jahrgang ´69 und das einzige, was mir einfällt, wäre in der Tat ein Raumanzug (nicht partytauglich), der zumindest bei unserem Sohn bestimmt prima ankäme.

Weitere Ideen oder Vorschläge zu einem Motto-Party-tauglichen Kostüm, in dem man sich sowohl in der Gesellschaft verkleideter Partygäste als auch in der von unverkleideten Geschäftspartnern/ Kunden nicht lächerlich fühlt, sind mir hoch willkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen