Samstag, 25. Juli 2009

Ein Satz mit x,...

war mein "Shopping" gestern- eigentlich darf man es gar nicht als solches bezeichnen, so unwürdig war es.

Der Mann hat mal wieder unabgesprochene Überstunden gemacht (das 3. Mal diese Woche: das erste Mal musste ich deswegen an seiner Stelle zum Fußball, beim zweiten Mal habe ich eine Stunde meines Trainings verpasst) und war erst um 18:15 Uhr zu Hause. Bis ich in der Stadt war, war es zwanzig vor 7 und um 8 Uhr haben die Geschäfte geschlossen. Ernsthaft, ich habe nur 2 Läden geschafft und einen davon ziemlich gehetzt, aus der schieren Angst heraus, dass der erste schon schließen könnte und ich mit leeren Händen nach Hause fahren muss. Ich habe selten so ein unbefriedigendes Einkaufs"erlebnis" gehabt. Ich bin dann tatsächlich mit nur einem (zugegebenermaßen sehr schönen) Teil, einer schwarzen Trainingsjacke von Bench, um 19:58 Uhr vor die Tür "gekehrt" worden. Zum Glück gibt´s aber die geniale Erfindung des Online-Shoppings, so dass ich zu späterer Stunde bei H&M doch noch einige hübsche Teile in meine Einkaufstasche wandern lassen konnte ;-).

Der Mann und der kleine Mensch dagegen, haben einen richtigen Goldgriff getätigt. Nicht nur, dass sie mit einer bombigen Laune (ganz im Gegensatz zu mir) losgefahren sind und im Stadion gute Plätze hatten. Nein, sie haben später in der Solarworld VIP-Lounge Prinz Poldi persönlich getroffen und diesen grandiosen Moment sogar fotografisch festhalten können. Ich habe noch nie einen stolzeren 6 jährigen gesehen!

Heute gab´s dann einen Familienausflug mit der weltbesten Mutter in den Kölner Zoo der, trotz wiederkehrender Schauer, sehr schön war. Am tollsten waren die Erdmännchen, bei denen eines immer wieder im sitzen eingenickt ist - sooo süß! Die Müdigkeit scheint aber ansteckend gewesen zu sein, ich könnte mich jetzt auch glatt auf´s Ohr hauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen